Tag der offenen Tür

Unsere Jugendreferenten mit Team stellten ein abwechslungsreiches Programm zusammen. Ca. 25 Kinder konnten mit ihren Eltern im Rahmen eines Stationenbetriebes verschiedene Instrumente kennenlernen. Der oder die Andere konnte vielleicht auch spüren wie es sich anfühlt MusikantIn zu sein. Sei es beim Ansatz üben, Instrument testen, Memoryspiel oder Wett-Ankleiden. Der Spaß war auf jeden Fall dabei und wir hoffen das Interesse für die Musik und unseren Verein in ein paar Ohren geweckt zu haben!

Bei Interesse, Fragen und Anregungen freuen sich die Jugendreferenten Josef Weinzirl (Tel. +43650/8494564) und Romana Oberleitner über eine Kontaktaufnahme.

Kinderfasching

Nach einem Jahr ohne Fasching waren wir dabei den Kindern von Niederneukirchen einen unbeschwerten Faschingssonntag zu bereiten.

wir proben wieder!

Wir sind hocherfreut wieder live und gemeinsam musizieren zu dürfen und hoffen sehr Sie schon bald auf einer unserer Veranstaltungen begrüßen zu dürfen…

Drücken Sie uns die Daumen! Wir sind bereits mitten in den Vorbereitungen!

Es geht motiviert weiter in das 2. Halbjahr

Liebe Musikfreunde, wir dürfen euch mit Freude mitteilen, dass das Musizieren unter Einhaltung bestimmter Richtlinien wieder möglich ist. Wir freuen uns riesig auf die gemeinsamen Stunden.

Viele von uns haben die Zeit zu Hause aktiv genützt und im Homeoffice fleißig musiziert. Respekt!!!

oder so ähnlich ;)))

wir machen Pause!

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen, unserer gesellschaftlichen Verpflichtung sowie der Verantwortung unserer Niederneukirchner Bevölkerung gegenüber haben wir als Musikverein beschlossen, die heurige Mostkost und Vor-Mostkost ersatzlos zu streichen; Auch die Haussammlung und die Probenarbeit wird aus den genannten Gründen stillgelegt. Sobald wir den gewohnten Betrieb wieder aufnehmen, werden wir auf dieser Seite darüber informieren.

Wir wünschen ihnen liebe NiederneukirchnerInnen und euch liebe KollegInnen ALLES GUTE, bleibt gesund und wir freuen uns wenn wir in wenigen Wochen wieder mit voller Begeisterung unserem Hobby nachgehen können.

Der Vorstand des Musikvereins

Frühling Krokusse Schneeglöckchen im Februar - YouTube

Das Neujahrskonzert 2020

Operette, Schauspielkunst und Hörgenuss vom Feinsten gab es zu hören und zu sehen beim Neujahrskonzert am Samstag, 18. Januar 2020. Das Salonorchester Ostrich unter der Leitung von Gerald Kraxberger besteht aus 9 befreundeten Profimusikern, die sich anstatt bei einem gemütlichen Abendessen zu treffen, ein hervorragendes Konzert darboten. Der humorvolle Umgang untereinander und die Freude, die diese Musiker ausstrahlen, macht klassische Musik für Jedermann zum besonderen Erlebnis.

Bereits zum dritten Mal gastierte das Orchester im Veranstaltungssaal, und das Konzert war wieder bis auf wenige Karten ausverkauft. Und das aus gutem Grund: Ein besonderes Highlight waren in diesem Jahr die beiden Solointerpreten Katrin Koch und Martin Achreiner. Die Beiden sind Stammgäste der Bühnen vom Brucknerhaus, des Landestheaters oder der Freilichtbühne St. Margarethen. Sie sangen bekannte Stücke aus der Oper „Die Zauberflöte“ von W.A. Mozart, aus der Operette „Giuditta“ von Franz Lehar und ein besonders humorvolles Stück aus der Operette „Der Bettelstudent“ von Carl Millöcker. 

Bei einem guten Glas Wein wurde das Konzert bis in die Nacht hinein „nachbesprochen“. Wir freuen uns, dass kulturelle Veranstaltungen wie diese in unserem Ort so zahlreich besucht werden und für viele Menschen ein Ausgleich zum Alltag darstellen.

Das FINALE

es war ein sehr emotionales Konzertwochenende, nicht nur weil das Jubiläumsjahr jetzt endgültig zu Ende geht sondern auch, weil unser geliebter Gerald Kraxberger nach 29 Jahren das letzte mal als Kapellmeister dieses Konzert dirigierte. Die Musikstudentin Stefanie Rofner und unser Hornist Christoph Gruber sind seit einigen Wochen bereits in der „harten Schule“ von Gerald und stellten ihr Können mit dem Dirigierstab unter Beweis. Das Mitwirken vom Chor Vocaltonic war eine sehr professionelle Bereicherung. Die Musi-Kids durften natürlich auch nicht fehlen und rundeten das Progamm mit ihren Stücken ab. Die Stimmung nach dem Konzert war ausgelassen. Man spürte förmlich, wie die Anspannung vom vergangenen Jahr bei vielen MusikerInnen abfiel. So wurde das „Finale“ bis in die Morgenstunden gefeiert und das Jubiläumsjahr dankend verabschiedet.

Für weitere Fotos klicke bitte HIER